Ob Hochbau, Ingenieurbau, Dach, Wand oder Boden – mit unseren Kernprodukten Mineralwolle, extrudiertem Polystyrol und Folien bietet URSA umfassende Lösungen für nahezu jede Aufgabenstellung.

Behaglichkeit und Komfort für die eigenen vier Wände beginnen ganz oben – auf dem Dach. Denn hier lassen sich die Wärmeverluste im Winter und die Aufheizung im Sommer nachhaltig reduzieren. Natürliche Dämmstoffe aus Mineralwolle haben sich dabei bestens bewährt. Sie schützen vor Hitze und Kälte, vor Lärm und Feuer.

Mehr

Häufig werden Flachdächer als sogenanntes "Warmdach" ausgeführt, bei dem die Dachabdichtung (z.B. mit Kiesabdeckung) die oberste Funktionsschicht des Dachaufbaus bildet. Die Abdichtung ist extremen Temperaturschwankungen und/oder UV-Strahlen ausgesetzt, die zum Versagen der Abdichtung durch Materialermüdung führen kann.

Mehr

Die optimale Dämmung der Decke schafft mehr Behaglichkeit und spart teure Energie ein. Je nach Konstruktion kann neben dem Wärme- auch der Schall- und Brandschutz verbessert werden. Die URSA bietet mit ihren bewährten Mineralwolle Produkten folgende Lösungen an.

Mehr

Der Trockenbau bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, um Räume frei und flexibel zu gestalten. Dabei wird keine Baufeuchte eingetragen. Mit leichten Trennwänden lassen sich schlanke Konstruktionen auch mit hohen Schall- und Brandschutzanforderungen herstellen. URSA Trennwandfilze sind nicht brennbar.

Mehr

Neben dem Dach sind die Außenwände von Gebäuden die Flächen mit dem größten Potenzial für die energetische Sanierung. Zur Vermeidung von Wärme- und Energieverlusten bedürfen diese einer optimalen Dämmung, um einen behaglichen Wohnkomfort in den eigenen vier Wänden im Sommer wie Winter zu gewährleisten.

Mehr

Die optimale Dämmung der Bodens schafft mehr Behaglichkeit und spart teure Energie ein. Je nach Konstruktion kann neben dem Wärme- auch der Schallschutz verbessert werden. URSA bietet mit ihren bewährten Mineralwolle- und XPS-Produkten folgende Lösungen an.

Mehr

Immer häufiger werden Kellerräume für Wohn- oder Arbeitszwecke genutzt und deshalb beheizt. Um in diesen Fällen die Energieverluste über die erdberührten Außenbauteile Kellerwand und Kellerfußboden zu begrenzen, stellt die Energieeinsparverordnung Anforderungen an den Wärmeschutz.

Mehr